Kirche kennen...

... nicht nur den Raum...

Als Religionslehrerin oder Religionslehrer sind Sie Kirche.

Ob Sie sich und das schulische Umfeld als Außenstelle von Kirche verstehen oder sich mittendrin fühlen, ist dabei zweitrangig.

 

In jedem Fall sollten Sie wissen, was Kirche ist.

Um das konkret zu erfahren, sieht der Studienbegleitbrief ein (mindestens) zweiwöchiges Praktikum in einem kirchlichen Arbeitsfeld vor.

 

Dieses Praktikum wird im Rahmen des Mentorates reflektiert. Leitfragen für das Reflektionsgespräch finden Sie weiter unten.

Auch wenn Sie bereits reichlich Kirchenerfahrung gemacht haben, ist eine Reflektion auf Ihre Berufswahl hin sinnvoll und vorgesehen.

 

Es ist grundsätzlich möglich, das Kirchenpraktikum mit dem Berufsfeldpraktikum zu kombinieren.