Wintersemester 2017/18

Einführungsveranstaltung „Start ins Mentorat“

Termin für alle Studierenden (Uni DuE und RUB) - gemeinsam mit dem Dezernat Schule/Hochschule des Bistums Essen

Voraussetzung für die Erteilung von Religionsunterricht ist neben den universitären Studienabschlüssen eine kirchliche Beauftragung. Eine vorläufige kirchliche Unterrichtserlaubnis benötigen Sie bereits für das Referendariat.

Das Mentorat bietet ein ver­pflichtendes Begleitprogramm zu Ihrem uni­ver­sitären Studium.

 

In den ersten beiden Semestern Ihres Studiums sollten Sie an der Einführungsveranstaltung teilnehmen und ein Orientierungsgespräch im Mentorat führen.

 

Termine zur Auswahl:

  • Mo., 06.11.2017, Mentorat Essen bereits belegt
  • Mo., 06.11.2017, 16:00 Uhr, Mentorat Bochum
  • Di., 07.11.2017, 14:00 Uhr, Mentorat Bochum
  • Di., 07.11.2017, 14:00 Uhr, Mentorat Essen
  • Mi., 08.11.2017, 12:00 Uhr, Mentorat Essen
  • Do., 09.11.2017, 10:00 Uhr, Mentorat Bochum
  • Do., 09.11.2017, 10:00 Uhr, Mentorat Essen
  • Fr., 10.11.2017, Mentorat Essen bereits belegt
  • Fr., 10.11.2017, 10:00 Uhr, Mentorat Bochum

Orte:

  • Mentorat Essen, An St. Marien 5a, 45141 Essen (gegenüber Audimax)
  • Mentorat Bochum, Querenburger Höhe 286, 44801 Bochum (in der KHG)

Auskunft und verbindliche Anmeldung bei den Mentoren.



Firmung

Sie sind herzlich eingeladen, an der Feier der Firmung teilzunehmen. Weihbischof Schepers spendet das Sakrament sechs Studierenden.

 

Datum: 5.11.2017

Zeit: 11:30 Uhr bis ca. 13:30 Uhr

Ort: St. Augustinus-Kirche (am Mentorat), Bochum



„Lauschgericht“

"Der Bundesweite Vorlesetag von Stiftung Lesen, der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Deutsche Bahn Stiftung findet seit 2004 jedes Jahr im November statt und gilt heute als das größte Vorlesefest Deutschlands. Er will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Vorlesen setzen und so Freude am eigenen Lesen wecken. Unser LauschGericht greift diesen Impuls auf und knüpft bei der alten klösterlichen Tradition der Tischlesung an.

Unsere Idee: Überall da, wo sich Menschen zu einer gemeinsamen Mahlzeit am Mittag oder Abend versammeln, dürfen sie sich um einen "Vorleser" für die Zeit ihrer Mahlzeit bewerben - eine kleine literarische Pause am Küchentisch. Vorleser und Zuhörer kennen sich nicht, verbinden sich aber in diesem gemeinsamen LauschGericht: Die Zuhörer essen und der/die Vorleser/in liest aus einem von ihm/ihr ausgewählten Buch vor. Ein kleines, poetisches Geheimnis nimmt für einen zufälligen Augenblick Platz am Esstisch. Nach der Lesung lässt der/die Vorleser/in lediglich das aufgeschlagene Buch als Spur zurück.“ (Bistum Essen)

 

Datum: 17.11.2017

Zeit: 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Ort: Mentorat Bochum

Anmeldung: bis zum 10.11.2017 bei Annelie Bloch



Filmzeit: „Die Gelübde meines Bruders“

Lust auf eine spannenden, unterhaltsamen und praxistauglichen Filmabend? Das Medium „Film“ ist bei Schüler/innen immer wieder gern gesehen. Der Film wird gemeinsam geschaut, anschließend ist Zeit zum Austausch.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen Katecheten-Verein (DKV) statt.


Leitung:          Annelie Bloch

Datum:          23.11.2017
Zeit:
                17:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
Ort:                 Mentorat Bochum

Anmeldung: bis zum 19.11.2017 bei Annelie Bloch



Alltagsexerzitien im Advent

Im Advent bietet das Mentorat Exerzitien im Alltag an. Exerzitien sind geistliche Übungen, die den Menschen befähigen möchten, sein Leben aus der Begegnung mit Gott heraus zu gestalten. Von diesen „besonderen Zeiten“ für Gott ausgehend steht der Tag in einem anderen Licht, öffnen sich Raum und Zeit für religiöses Suchen und Entdecken.

 

In den Alltags-Exerzitien machen wir uns als kleine Gruppe gemeinsam auf den Weg. Es gibt tägliche Impulse, die jede/r zu Hause in seine persönliche Exerzitienzeit einbringt. Jede/r führt ein „Exerzitien-tagebuch“. Wöchentlich treffen wir uns zum Austausch in der Gruppe. Einzelgespräche mit den Mentoren runden die Exerzitien ab.

 

Feste Elemente:

  • Austausch in der Gruppe:
    • Bochum: ab Dienstags, 28.11.2017, 8:30-10:00 Uhr.
    • Essen: Mittwochs, 29.11.2017, 18:00-19:30 Uhr.
  • Ein Einzelgespräch nach Vereinbarung mit dem/der Begleiter/in.
  • Persönlicher Zeitbedarf pro Tag: ca. 60 min vom 28.11.-25.12.2017

Auskunft und verbindliche Anmeldung bei:

  • Dr. Kai Herberhold
  • Annelie Bloch


Geistliches Wochenende in Mariendonk

In den vierzig Tagen vor Ostern geht es um eine Art „Kurskorrektur“ für jede/n einzelne/n Christen/in. Das Mentorat greift diesen Akzent auf. In den drei Tagen bilden die Benediktinerinnen-Abtei Mariendonk und deren Tagesstruktur den Rahmen, in dem wir gemeinsam u.a. an dem biblischen Wort arbeiten „Legt den alten Menschen ab, (...) ändert euer früheres Leben und erneuert euren Geist und Sinn! Zieht den neuen Menschen an, der nach dem Bild Gottes geschaffen ist in wahrer Gerechtigkeit und Heiligkeit.“ (Eph 4,22-24).

 

Leitung: Kai Herberhold und Andreas Strüder

Datum: 09.-11.03.2018

Ort: Benediktinerinnenabtei Mariendonk

 

Anmeldung: bis zum 22.01.2018 bei Kai Herberhold



Workshop Schulgottesdienst

Als Religions-Lehrerin/-Lehrer werden Sie Gottesdienste vorbereitetn. Um darauf selbst vorbereitet zu sein, führt der Workshop in die Planung und Durchführung von Gottesdiensten ein. Gerne arbeiten wir mit Ihren Fragen und Themen.

Leitung:          Annelie Bloch und Andreas Strüder

Datum:          13.01.2018
Zeit:
                10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort:                 Mentorat Bochum

Anmeldung: bis zum 07.01.2018 bei Annelie Bloch



"Oh Gott, Warum?" - Notfälle in Schulen

Notfälle in der Schule sind Ausnahmesituationen – aber sie kommen vor!

 

Religionslehrerinnen und -lehrer gelten in den Augen vieler Kollegen als „Spezialisten“ für existenzielle Fragen. Ihnen wird noch am ehesten zugetraut, die richtigen Worte in solchen Situationen zu finden.

Gerade deshalb ist es wichtig, sich damit auseinanderzusetzen, wie Lehrerinnen und Lehrer selbst und als Kollegium mit Notfällen umgehen und darin handlungsfähig bleiben. Was ist also zu tun, wenn zum Beispiel ein Schüler stirbt? Wie kann ich hilfreich und wie kann ein Kollegium angemessen in dieser Situation reagieren?

An Beispielen aus dem Schulalltag erarbeiten die Teilnehmenden Hilfestellungen zur Bewältigung der Situation. Im Mittelpunkt stehen dabei die eigene Auseinandersetzung mit Fragen nach Sterben und Tod und sowie hilfreichen Haltungen im Umgang damit, um aus der Sprachlosigkeit und Lähmung herauszufinden.

Leitung:          Kai Herberhold und Andreas Strüder

Datum:          29.01.2018
Zeit:
                10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Ort:                 Mentorat Essen

Anmeldung: bis zum 20.01.2018 bei Kai Herberhold

 



Wie vom Glauben reden? Glaubenskommunikation mit Jugendlichen

Junge Menschen haben Fragen, Sorgen, Zweifel und oftmals ist es der Religionsunterricht, der einen Raum schafft, diese Themen anzusprechen. Dabei ist es immer schwierig den eigenen Glauben und Standpunkt verständlich darzulegen.

Was kann und manchmal auch darf ich sagen?

Wie kann ich es sagen?

Und zuletzt: was will ich eigentlich sagen?

Diese und weitere Fragen haben in diesem Angebot ihren Platz.

Termin: Samstag, 25.11.2017

Zeitraum: 15:30 - 18:00 Uhr

Ort: GleisX, Stolzestr. 3a, 45879 Gelsenkirchen (700m vom Hbf), in der Kirche



Mehr als nur Lehrer sein – Du bist Glaubenszeuge

Der eigenen Berufung auf die Spur kommen

Als angehende Religionslehrerin, als angehender Religionslehrer hast du dich für ein besonderes Unterrichtsfach entschieden. Damit bist du auch in der Schule ein besonderer Lehrer, eine besondere Lehrerin. Was macht dich mit deinen Talenten und Erfahrungen aus? Warum folgst du dieser Berufung? Wie kannst du dieses „Besondere“ füllen? Alles Fragen, bei denen es mal gut tut, anzuhalten und auf die eigene Berufung zu schauen.

 

Termin: Sonntag, 10.12.2017

Zeitraum: 15:30 - 18:00 Uhr

Ort: GleisX, Stolzestr. 3a, 45879 Gelsenkirchen (700m vom Hbf), in der Kirche anschließend Einladung zur GleisZeit, dem Gottesdienst in GleisX